onlinebibliothek sachsen-anhalt. Freundinnen sind die besseren Schwestern

Seitenbereiche:


Inhalt:

Ein Buch wie Sommerferien mit der besten Freundin: turbulent, aufregend und unvergesslich! Linn und Shark sind als beste Freundinnen unzertrennbar. Doch kurz vor den Sommerferien herrscht bei Linn zuhause Familien-Patchwork-Chaos und Linn weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Shark dagegen hat Angst, dass in Linns Leben kein Platz mehr für sie ist. Kurzerhand nehmen die beiden Freundinnen Reißaus - und ein wilder, wunderbarer Roadtrip in die Berge beginnt! Eine Reise ohne Ziel und Plan, aber mit der besten Freundin im Gepäck. Am Ende dieses unvergesslichen Sommers sind sich die beiden einig: Das einzige, was noch besser ist als eine beste Freundin, ist eine beste Freundin, die zur Schwester wird! Der dritte Band der neuen Reihe von Mädchen-Expertin Ilona Einwohlt. Für alle Mädchen ab 11 Jahren, für beste Freundinnen und ihre Mamas! Ein Freundschaftsgeschichte für starke Mädchen, und darüber hinaus vollgepackt mit Gedichten, Songtexten, Rezepten und Bastelideen zum Nachmachen - ein Buch wie ein selbstgebasteltes Geschenk von deiner besten Freundin! Ein Buch für alle, die zusammen mit ihrer besten Freundin unschlagbar sind! Alle Bände der Reihe: Wild und wunderbar. Zwei Freundinnen gegen den Rest der Welt (1) Wild und wunderbar. Gegensätze halten zusammen (oder?) (2) Wild und wunderbar. Freundinnen sind die besseren Schwestern (3) Alle Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.   Ilona Einwohlt wollte eigentlich Ernährungswissenschaftlerin werden. Aber dann las sie mitten in einer Chemievorlesung "Das andere Geschlecht" von Simone de Beauvoir - und widmete sich fortan der Literatur, insbesondere der für Mädchen und Frauen. Längst ist aus der Germanistikstudentin eine erfolgreiche Autorin geworden, die genau die Sprache der Mädchen trifft und Themen behandelt, die sie wirklich interessieren. Ilona Einwohlt, Jahrgang 1968, lebt mit ihrer Familie in Darmstadt.

Autor(en) Information:

Ilona Einwohlt wollte eigentlich Ernährungswissenschaftlerin werden. Aber dann las sie mitten in der Chemievorlesung Simone de Beauvoir, Julio Cortázar und Thomas Mann - und widmete sich fortan der Literatur. Längst ist aus der Germanistikstudentin eine erfolgreiche Autorin insbesondere für Kinder und Jugendliche geworden. In ihren Romanen geht es immer um aktuelle Themen mitten aus dem Leben, denn mit Interesse, Kritik und Leidenschaft verfolgt sie die gesellschaftlichen Entwicklungen der Zeit. Ilona Einwohlt, Jahrgang 1968, lebt mit ihrer Familie in Darmstadt. Die Autorin ist als Bildungsreferentin für das Institut für Medienpädagogik und Kommunikation Hessen e.V (MuK) regelmäßig mit Workshops und Vorträgen unterwegs, insbesondere zu Themen wie "Rollenklischees und Sexismus in den Medien" und "Digitale Identitäten". Für das Projekt "Haus der digitalen Medienbildung" führt sie zudem Veranstaltungen und Beratungen für Eltern und Jugendliche in Darmstadt durch.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können