onlinebibliothek sachsen-anhalt. In Ringelsocken aufs Dach der Welt

Seitenbereiche:


Inhalt:

Bergsteigen klingt anstrengend, dachte Julia als kleines Mädchen: "Sollen sich andere die Füße platt laufen und in ihren durchgeschwitzten Cord-Bundhosen doof aussehen!" Doch aus dem blonden pausbäckigen Wandermuffel wird eine Extremsportlerin. 2017 meistert Julia Schultz als erste deutsche Person die Bergsteiger-Challenge "Explorers Grand Slam". Auf eigene Faust bezwingt sie die höchsten Gipfel aller Kontinente und erreicht zu Fuß den Nord- und Südpol. Ungeschminkt und mit viel Humor erzählt die lebenslustige Allgäuerin von ihren Erlebnissen, von ihren Höhen und Tiefen und davon, wie melodiös das Abziehen von Klopapier klingen kann ...

Autor(en) Information:

Julia E. Schultz wurde 1979 in Memmingen geboren, wuchs im Oberallgäu auf. Nach ihrer Ausbildung zur Hotelfachfrau arbeitete sie auf einem Kreuzfahrtschiff, anschließend als Eventmanagerin am Tegernsee. Mittlerweile ist sie ins Familienunternehmen im Allgäu zurückgekehrt. Schon immer gehörten Berge zu ihrer Welt, doch auf sie hinaufzuschnaufen, war ihr in jungen Jahren stets lästig. Bei einer Trekkingtour in Nepal machte sie ihre erste Höhenerfahrung über 5.000 Meter und - wollte mehr davon. Aus der Abneigung gegen das Bergsteigen wurde ihre größte Leidenschaft, die sie auf die höchsten Berge aller Kontinente, zum Südpol, zum Nordpol und schließlich auf den Mount Everest führte. Nahezu ungeplant meisterte sie dadurch als erste Person Deutschlands die Bergsteiger-Challenge "Explorers Grand Slam". www.7berge2pole.de

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können