onlinebibliothek sachsen-anhalt. Krebs: Gemeinsam sind wir stark

Seitenbereiche:


Inhalt:

Wer für die Bewältigung einer Krebserkrankung nach bewährten ganzheitlichen Therapien oder gesundheitsfördernden Methoden und Mitteln als unterstützende oder ergänzende Maßnahme zur konventionellen Medizin sucht, soll in diesem Buch ein breites Spektrum an Informationen finden. In persönlichen Erfahrungsberichten, die hier im Sinne eines Handbuches von A bis Z (Achtsamkeitstraining bis Komplementäre Zahnmedizin) gegliedert sind, beschreiben Fachleute aus unterschiedlichen Gesundheits- und Heilberufen ihre Arbeit mit Krebspatienten, in unterschiedlichen Gesundheits-, Beratungs-, Begleit- und Betreuungseinrichtungen aus ganzheitlicher Sicht. Es geht dabei um Bewältigungsstrategien für Körper, Geist und Seele. Durch ein Miteinander von Schulmedizin und Komplementär- und Erfahrungsmedizin entstehen neue Perspektiven für eine integrative Medizin, die das Beste aus beiden Welten zum Wohl des Kranken vereint. Dies fördert eine positive Mitarbeit, aktiviert die Selbstheilungskräfte und stärkt vor allem das Immunsystem als Wächter der Gesundheit. Wer sich wohlüberlegt und selbst bestimmt für ein individuell passendes Maß an medizinischen Therapien entscheiden will, kann anhand dieses umfangreichen Informationspaketes gezielter Fragen stellen oder Antworten finden. Umfassendes Wissen beruhigt alle Beteiligten, schafft Vertrauen und Zuversicht in die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten und lässt mutig die Herausforderungen angehen, die zu bewältigen sind. Im Anhang des Buches finden Sie eine Link- und Adressenliste für wichtige Kontakte im deutschsprachigen Raum.

Autor(en) Information:

Christel Schoen; Herausgeberin, Projektinitiatorin, Diplompädagogin/ Diplom-Sozialpädagogin, freiberufliche Gesundheitstrainerin (BGT). Sie wurde 1956 im Münsterland geboren, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Sie wohnt in Ingolstadt. Berufliche Arbeitsfelder: Unterschiedliche sozialpädagogische Einrichtungen, zuletzt in Berlin als Geschäftsführerin bis zur Erkrankung 2008. Sie erkrankte selbst an Krebs und ist daher mit der extremen Notsituation nach der Diagnose und dem Leben mit und nach dem Krebs vertraut.. Die Mitautor*innen (Fachleute) kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können