onlinebibliothek sachsen-anhalt. Folge 3: Der Regenbogen / Die Erdbeeren / Der Herbst-Ausflug / Die Spur im Schnee (Das Original Hörspiel zur TV-Serie)

Seitenbereiche:

Folge 3: Der Regenbogen / Die Erdbeeren / Der Herbst-Ausflug / Die Spur im Schnee (Das Original Hörspiel zur TV-Serie)
Folge 3: Der Regenbogen / Die Erdbeeren / Der Herbst-Ausflug / Die Spur im Schnee (Das Original Hörspiel zur TV-Serie)

Inhalt:

Der Regenbogen Es regnet in Strömen, und so müssen der kleine Hase und die kleine Feldmaus erst mal unter der großen Eiche spielen. Als es aufhört zu regnen entdecken der kleine Hase und die kleine Feldmaus einen wunderschönen Regenbogen. Sie möchten ihn unbedingt dem großen Hasen zeigen und gehen ihn suchen. Als sie mit ihm zu der Stelle zurückkehren, von der aus sie den Regenbogen gesehen haben, ist er verschwunden. Der große Hase erklärt ihnen, dass Regenbögen nur sehr selten am Himmel erscheinen und nie lange bleiben. Er schlägt den beiden Freunden vor, doch auf der Wiese spielen zu gehen während er aufpasst, ob der Regenbogen wieder erscheint. Der kleine Hase und die kleine Feldmaus laufen los und suchen auf der Wiese Blumen in allen Farben des Regenbogens. Währenddessen hält der große Hase unter einem Baum ein Nickerchen. Als er wieder aufwacht haben der kleine Hase und die kleine Feldmaus eine ganz besondere Überraschung für ihn vorbereitet. Die Erdbeeren Der kleine Hase und die kleine Feldmaus entdecken herrliche, reife Erdbeeren. Natürlich essen sie gleich ein paar der köstlichen Früchte. Sie pflücken aber auch einige, die sie mit nach Hause nehmen wollen. Der kleine Hase möchte seine Erdbeeren dem großen Hasen schenken. Doch die Erdbeeren duften so herrlich und jeder Bissen ist so köstlich, dass er der Versuchung nicht widerstehen kann und die Erdbeeren aufisst, bevor er beim großen Hasen ankommt. Ob der große Hase doch noch zu seinen Erdbeeren kommt? Der Herbst-Ausflug Der kleine Hase und die kleine Feldmaus suchen noch ein ganz besonderes Blatt für die Herbstblätter-Sammlung der kleinen Feldmaus. Das glauben sie bei einem außergewöhnlichen Baum zu finden, der tief im Wald steht. Sie müssen also den Wald durchqueren und fürchten, vielleicht den Weg zurück zur Wiese nicht zu finden. Schließlich kann man sich im Wald leicht verlaufen. Doch der kleine Hase hat eine Idee: Wenn sie unterwegs Eicheln als Wegmarkierung auslegen, kann ihnen die Spur der Eicheln den Weg nach Hause weisen. Sie laufen bis zu dem Baum und legen unterwegs Eicheln auf ihren Weg. Die kleine Feldmaus freut sich gerade über ihr schönes, neues Blatt als die beiden Freunde Gesellschaft bekommen. Das kleine Grauhörnchen erscheint und trägt eine ganze Menge Eicheln mit sich. Die hat es unterwegs gesammelt. Seine Freude über den tollen Fund verschwindet schlagartig als klar wird, dass diese Eicheln die Wegmarkierung für den Rückweg waren. Wie sollen die drei Freunde nun den Weg zurück zur Wiese finden? Die Spur im Schnee An diesem verschneiten Wintertag ist der große Hase ausnahmsweise mal vor dem kleinen Hasen auf den Beinen. Er muss zu Otter, der seine Hilfe benötigt. Der kleine Hase träumt in seiner Höhle noch ein bisschen vom Frühling bis die kleine Feldmaus kommt und ihn weckt. Sie möchte mit dem kleinen Hasen im Schnee spielen. Die beiden haben großen Spaß und möchten ihre Freunde dazu holen. Aber es ist niemand zu sehen. Und das kleine Grauhörnchen verschläft den Winter lieber. Es scheint, als ob sie die einzigen Lebewesen in der traumhaften Winterlandschaft wären. Doch plötzlich entdecken sie eine sehr merkwürdige Spur im Schnee. Was für ein Lebewesen hat so viele Füße und einen so breiten Schwanz? Das große Rätselraten beginnt.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können