onlinebibliothek sachsen-anhalt. Grüner wirds nicht

Seitenbereiche:


Inhalt:

Sonnige Nachmittag im Garten, Biogemüse aus eigenem Anbau - der Familienidylle scheint nichts mehr entgegenzustehen, als Kay endlich stolze Besitzerin einer Schrebergarten-Parzelle wird. Aber weit gefehlt. Bis es soweit ist, gilt es die strengen Regeln dieses Mikrokosmoses zu verstehen und hinter die Geheimnisse des ertragreichen Gärtnerns zu kommen. In schlammverkrusteten Gummistiefeln stellt sie sich tapfer den neuen Herausforderungen, wie der Gartenschlauch-Hackordung oder einem Schädlingsbefall biblischen Ausmaßes. Wird Kay es schaffen, irgendwann die Früchte ihrer Arbeit zu ernten? Und wird ihr Nachbar sie jemals grüßen? Witzig, scharf beobachtet und zur Nachahmung wärmstens empfohlen - eine Liebeserklärung an die kleinsten Gärten der Welt.

Autor(en) Information:

Kay Sexton entdeckte schon als Zweijährige beim Graben mit einem Esslöffel im Garten ihrer Eltern ihre Leidenschaft fürs Gärtnern. Es dauerte jedoch vier Jahrzehnte, in denen sie als Vorsitzende für umwelt-politische Organisationen um die Welt reiste, bevor sie sich ihren Traum vom eigenen Schrebergarten erfüllen konnte. Heute schreibt sie für zahlreiche Zeitschriften und lebt mit ihrem Mann in England.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können