onlinebibliothek sachsen-anhalt. Rudolf Kowalski liest: Robert Gernhardt Toscana mia

Seitenbereiche:


Inhalt:

Hitze, Mücken, Fledermäuse, Zypressen und Wein. So stellt man sich einen ganz besonderen Fleck Italiens vor, die Toscana. In Reimen, Dialogen und kurzen Erzählungen lehrt Robert Gernhardt das Träumen von einer fernen aber doch so nahen Kulturlandschaft, die seit Jahren großer Beliebtheit erfreut. Toscana mia, gelesen von Rudolf Kowalski, bietet einen wunderbaren Ausflug in die Gedankenwelt Gernhardts, die uns heute wegen des frühen Todes des Autors leider meist verwehrt bleibt. Hier wird sie erneut lebendig.

Autor(en) Information:

Robert Gernhardt (1937-2006) lebte als freier Lyriker, Schriftsteller und Essayist, Maler und Zeichner in Frankfurt am Main. Er war Mitbegründer der "Titanic" und der Neuen Frankfurter Schule". Sein großes literarisches, malerisches und zeichnerisches Werk wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, unter anderen mit dem Heinrich Heine-Preis und dem Wilhelm Busch-Preis. Weitere Preise: Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (1991), den Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire (1996), den Bertolt-Brecht-Preis (1998), den Erich-Kästner-Preis (1999), den Pantheon-Preis (2000) und den Schubart Preis (2001).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können