Onlinebibliothek Sachsen-Anhalt. Iris Berben liest Und da kam Frau Kugelmann von Minka Pradelski

Seitenbereiche:

Iris Berben liest "Und da kam Frau Kugelmann" von Minka Pradelski
Iris Berben liest "Und da kam Frau Kugelmann" von Minka Pradelski

Inhalt:

Zippy Silberberg muss wegen einer Erbschaft von Frankfurt nach Tel Aviv reisen. Dort schneit auf einmal Bella Kugelmann in ihr Hotelzimmer. Die Anekdoten der alten Dame über ihre Jugend im polnischen Städtchen Bendzin gehen Zippy zunächst auf die Nerven, schlagen sie dann aber in ihren Bann. Denn die Welt, die Frau Kugelmann heraufbeschwört, ist auch Teil von Zippys Vergangenheit. Iris Berben inszeniert meisterhaft die vorsichtige Annäherung zweier Generationen. Gleichzeitig erweckt sie allein durch ihre Stimme die jüdische Gemeinde von Bendzin, die im Holocaust unterging, zu neuem Leben.

Autor(en) Information:

Minka Pradelski, geboren 1947 in Frankfurt/Main, hat sich als Soziologin und Dokumentarfilmerin intensiv mit dem Schicksal von Juden beschäftigt, die den Nazi-Terror und den Holocaust überlebt haben. Sie arbeitete ehrenamtlich für Steven Spielbergs "Shoah Foundation" und engagiert sich für soziale Projekte der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. "Und da kam Frau Kugelmann" ist Minka Pradelskis erster Roman, der sofort ein Erfolg wurde.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können