Onlinebibliothek Sachsen-Anhalt. Maximilian Brückner liest Odette Toulemonde und andere Geschichten von Eric-Emmanuel Schmitt

Seitenbereiche:

Maximilian Brückner liest "Odette Toulemonde und andere Geschichten" von Eric-Emmanuel Schmitt
Maximilian Brückner liest "Odette Toulemonde und andere Geschichten" von Eric-Emmanuel Schmitt

Inhalt:

Die alleinerziehende Verkäuferin Odette schwärmt für den Autor Balthazar Balsan. Sie schreibt ihm: "Ohne Sie hätte ich mich längst zwanzigmal umgebracht" - ein Brief, der nicht nur das Leben des Empfängers verändern wird. Auch in den weiteren drei Novellen erzählt Eric-Emmanuel Schmitt Geschichten von Frauen auf der Suche nach dem Glück. Anrührend, komisch und mit großer Liebe zu seinen Protagonistinnen. Maximilian Brückner hat die Mischung aus Warmherzigkeit und kraftvoller Tiefe, die es braucht, um Eric-Emmanuel Schmitts Erzählungen richtig zu lesen: Ganz ohne Pathos erzählt er diese vier Geschichten aus dem Leben von Frauen, mit allen Abgründen, Irrungen und Glückseligkeiten.

Autor(en) Information:

Eric-Emmanuel Schmitt, französischer Schriftsteller und Bühnenautor, geboren 1960 in St.-Foy-les-Lyon, wurde mit seinem Roman "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" weltberühmt und 2004 mit dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet. 2007 lief Eric-Emmanuel Schmitts Regiedebüt "Odette Toulemonde" im Kino.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können