onlinebibliothek sachsen-anhalt. Problemzonen des Lebens

Seitenbereiche:


Inhalt:

Warum sind die wichtigsten Themen immer noch die Liebe, der Tod und das Wetter? In seinen Kolumnen zu so brisanten Themen wie Schönheit, Phobien oder Wochenendausflügen berichtet Daniel Schnorbusch über den vergnüglichen Zusammenprall der Vorstellungen über Grundfragen des Lebens mit der schlitzohrigen Logik des Alltags selbst.   "-ein witziges, kluges und charmantes (und insofern dringend notwendiges) Buch über Mann, Frau und all das dazwischen. Herr Schnorbusch verfügt mit seinem Fräulein Schröder ganz offensichtlich nicht nur über eine inspirierende Ausgabe der Spezies Frau, sondern außerdem über Bildung, Wortgewandtheit, Ideenreichtum und vor allem Selbstironie." Felicitas von Lovenberg, ‹Frankfurter Allgemeine Zeitung›

Autor(en) Information:

Daniel Schnorbusch, 1961 in Bremen geboren, studierte Germanistik und Philosophie und arbeitet als Deutschlehrer an einem Privatgymnasium in München sowie als Lehrbeauftragter an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können