onlinebibliothek sachsen-anhalt. Gründung beider deutscher Staaten

Seitenbereiche:


Inhalt:

Gegensätzliche Entwicklungen in den Besatzungszonen führten zur Teilung Deutschlands. Die didaktische DVD "Gründung beider deutscher Staaten" beschreibt diesen Prozess über die historischen Stationen Bizone, Marschall-Plan und Währungsunion bis zur Zweistaatlichkeit, ausgehend von der Potsdamer Konferenz und den Zielen alliierter Politik in Deutschland. Die DVD erklärt die Bedeutung der Begriffe "Demilitarisierung, Denazifizierung, Demontage und Demokratisierung" und stellt die politische und wirtschaftliche Entwicklung in den Besatzungszonen dar. "Care-Pakete" beispielsweise auf der einen und Enteignung zugunsten der Landarbeiter auf der anderen Seite. Die DVD beschreibt die Währungsreform und die Blockade Westberlins, steigendes Misstrauen und grundsätzlich unterschiedliche Interessen bis hin zur Blockbildung, vorangetrieben von der Sowjetunion und den USA durch Truman-Doktrin und Marshall-Plan. Die Entstehung der Bi- und Trizone sowie die Konferenz von London stellten die Weichen auf westlicher Seite zur Gründung der Bundesrepublik, Verfassungsgebung in der Trizone und der sowjetischen Besatzungszone, die Wahl zum deutschen Bundestag und zur Volkskammer über eine Einheitsliste besiegelten die Teilung. Diese fand mit der Einschränkung der Reisefreiheit und dem Bau der Mauer in der DDR schließlich ihren sichtbaren und eisernen Höhepunkt. Für ein allgemeines Geschichtsverständnis wird am Ende des Hauptfilmes die Epoche der Teilung mit dem beginnenden "Kalten Krieg" und der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 nach dem Zerfall der Sowjetunion und der sozialistischen Regierungen in Osteuropa verständlich in Zusammenhang gebracht.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können