onlinebibliothek sachsen-anhalt. Spione, Agenten, Soldaten, Folge 9

Seitenbereiche:


Inhalt:

Spätestens seit der Schlacht um Dünkirchen im Juni 1940 wußten die Engländer, mit welchem Gegner sie es zu tun haben würden. Ihr vorrangiges Ziel war es daher, Männer hinter den deutschen Linien abzusetzen, um kriegswichtige Informationen zu erhalten und militärische Einrichtungen zu zerstören. Mit Flugzeugen und Fallschirmen, in U-Booten und Schnellbooten versuchten die englischen Saboteure ihre Einsatzziele zu erreichen. Der Befehl, mit dem Winston Churchill, der englische Premierminister, sie auf den Weg schickte, lautete: "Steckt Europa in Brand!". Tag und Nacht von den Deutschen gejagt, keine Stunde mehr sicher, oft schon im Augenblick der Landung verraten, war ihr Schicksal von vornherein besiegelt. Die Lebensdauer eines Agenten im Einsatz betrug im Durchschnitt nicht mehr als drei Wochen. Dieser Film enthüllt erstmals Geschichte, Ausbildung und Einsatz der britischen Spionage- und Sabotage-Organisation, die bis heute strengster Geheimhaltung unterlagen.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können