onlinebibliothek sachsen-anhalt. Wüste Wege - ein Sahara-Trip

Seitenbereiche:


Inhalt:

Seit Beginn der Zeiten fasziniert die Wüste den Menschen. Schon in biblischen Zeiten gingen die Propheten hinaus in die Wüste um zu meditieren, bevor sie zum Volk sprachen. Für viele Menschen war die Wüste jenseits ihrer großartigen Landschaften immer auch ein "geistiger" Raum. Ihre endlose, oft so abstrakte Weite scheint auf geheimnisvolle Weise unsere Seele anzusprechen. Gilt das auch für Menschen aus unserem Jahrhundert? Dieser Frage wollten wir nachgehen, auf einem Sahara-Trip ganz eigener Art. Die Darsteller: Gert Heidenreich, Claus Biegert. Die Strecke: Algerische Sahara bis Tamanrasset im Hoggar-Gebirge. Zwei Autoren durchqueren die Sahara, einer fährt mit dem Jeep, der andere geht zu Fuß. Beide schreiben ein literarisches Tagebuch. Durch die unterschiedliche Art der Fortbewegung wird dies auch ein Film über die unterschiedliche Wahrnehmung von Reisenden. Ein Mensch, der im Wagen sitzt, erlebt Wüste anders wie ein Mensch, der geht. Für beide beginnt Wüste erst dann, wenn sie die Stille hören.