onlinebibliothek sachsen-anhalt. Chaussee der Enthusiasten - Straße ins Glück

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die Berliner Lesebühne Chaussee der Enthusiasten gibt es seit 1999. Jeden Donnerstag versuchen die "Enthusiasten", ihrem Publikum einen großen Teil jenes Glückes zu kredenzen, das man ihm an allen anderen Tagen der Woche vorenthält. Offenbar gelingt ihnen das: Die Chaussee der Enthusiasten ist mit bis zu 400 Zuschauern derzeit die größte wöchentliche Literaturveranstaltung in Berlin. Durch ihre Touren haben sie sich mittlerweile aber auch ein loyales Publikum im ganzen Land "erlesen" und sind sogar schon in Bulgarien, Russland und China aufgetreten. Die "Enthusiasten" repräsentieren den Charme des Unperfekten, niemand spielt eine Rolle, die Autoren sind auf der Bühne wie sie im Leben sind. Sie schreiben Alltagsgeschichten mit Suchtpotential, persönlich, originell und witzig.

Autor(en) Information:

Die Chaussee der Enthusiasten sind Jochen Schmidt ("Meine wichtigsten Körperfunktionen", "Schmidt liest Proust"), Kirsten Fuchs ("Die Titanic und Herr Berg", "Heile, heile", "Nicht der Süden"), Dan Richter, Robert Naumann, Stephan Serin und Andreas "Bohni" Kampa. Die Lesebühne Chaussee der Enthusiasten repräsentiert ein literarisches Genre, das sich abseits vom offiziellen Literaturbetrieb im direkten Kontakt mit dem Publikum entwickelt hat. Die "Enthusiasten" sind inzwischen aus dem literarischen Leben Berlins nicht mehr wegzudenken. Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum erscheint nun ihr neuer Erzählband.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können