onlinebibliothek sachsen-anhalt. Sag nie, woher du kommst

Seitenbereiche:


Inhalt:

In Casal di Principe hätte er ein Boss werden können oder eine Leiche, ein Untergetauchter, ein Lebenslänglicher. Das Lehrangebot war da. Ein Zufall, eine Gefälligkeit führen Amedeo Letizia in seine Geburtsstadt, die er vor Jahren verlassen hat: Casal di Principe, damals wie heute Zentrum der Camorra. Einen solchen Ort wird man nicht los, auch wenn man, kaum erwachsen, aus ihm geflohen ist. Die Journalistin Paola Zanuttini, die Amedeo begleitet, merkt sein Unbehagen. Und beginnt, Fragen zu stellen: Wie war das, hier aufzuwachsen? Was ist mit den Eltern, die noch im Ort leben, als angesehene Kaufleute? Und wer hat Amedeos Brüder auf dem Gewissen, von denen der eine spurlos verschwand, der andere bei einem mysteriösen Autounfall umkam? Unversehens wird die Reise zu einer sehr persönlichen Spurensuche, bei der Paola den widerstrebenden Freund in eine Kindheit voller Widersprüche begleitet, auf einer Gratwanderung im Schatten einer allgegenwärtigen Gewalt, einer quasi "natürlichen" Kriminalität, die auch jene prägt, die ihr mit allen Mitteln zu entkommen versuchen. Doch, man kann der Camorra widerstehen, ein anderes Leben führen. Aber ihren Stempel, ihr Brandzeichen trägt man auf der Haut, lebenslang.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können