onlinebibliothek sachsen-anhalt. Brief an meine Söhne

Seitenbereiche:


Inhalt:

Auf dem Höhepunkt einer steilen Karriere in der U.S. Army bietet man Lt. Col. Mark M. Weber einen angesehenen Posten als militärischer Berater im afghanischen Parlament an. Nur wenige Wochen später wird bei einer Routineuntersuchung Krebs im Endstadium diagnostiziert. Als Weber klar wird, dass er diesen Kampf verlieren wird, beginnt er einen Brief an seine Söhne zu schreiben, in dem er ihnen alles das mit auf den Weg gibt, was das Leben ihn gelehrt hat und was er ihnen nicht mehr selbst beibringen kann. Er schreibt über Tapferkeit und Angst, Worte und Taten, Stolz und Menschlichkeit, Herausforderungen und Bequemlichkeit, Ernst und Humor - und sieht das Leben als niemals endende Suche nach Inspiration und neuen Ideen.

Autor(en) Information:

Lt. Col. Mark M. Weber hatte 23 Jahre lang in der U.S. Army gedient und war währenddessen in verschiedenen Städten Nordamerikas, im Pentagon, in Saudi-Arabien und im Irak stationiert. Weber hatte Universitätsabschlüsse in Geschichte sowie Politik- und Verwaltungswissenschaften und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der University of Minnesota. Er lebte bis zu seinem Tod mit seiner Frau und den drei Söhnen in Rosemount, Minnesota.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können