onlinebibliothek sachsen-anhalt. Zum Glück bemerkt mich niemand ... dachte ich

Seitenbereiche:


Inhalt:

Feel-Good-Roman zum Lesen und Lieben! Anne Lise ist superschüchtern, völlig planlos und Hals über Kopf verliebt! Was macht man, wenn man zum ersten Mal alleine wohnt, aber viel zu schüchtern ist, um wirklich klar zu kommen im Leben? Anne Lise versteckt sich erfolgreich in ihrem Schneckenhaus und lässt nicht einmal ihren Freund Tore so richtig an sich heran. Bis Tore genug davon hat und sie völlig entnervt verlässt. Bis sie ihren Studienplatz verliert. Und bis ihre Eltern ihr den Unterhalt streichen. Aber so ohne weiteres gibt Anne Lise nicht auf! Kurzerhand nimmt sie ihr Leben selbst in die Hand und sucht sich einen Job. Und dabei wird Anne Lise bemerkt und gegen ihren Willen kennengelernt. Zum Glück! So schlau wie Juno und so cool wie Lena Dunham!

Autor(en) Information:

Liv Marit Weberg wurde 1988 als schüchternes kleines Mädchen geboren und lebt heute in Oslo, Norwegen. Sie hat am Norwegischen Kinderbuchinstitut literarisches Schreiben studiert und ihren Master in Nordischer Literatur an der Universität Oslo gemacht. In ihrem Debütroman ›Zum Glück bemerkt mich niemand ... dachte ich‹ verarbeitet sie auch ihre eigenen Erfahrungen - auf die Spitze getrieben!

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können