onlinebibliothek sachsen-anhalt. Die Affaire DAubrey

Seitenbereiche:


Inhalt:

Im Jahr 1676 wird Paris von unzähligen Giftmorden heimgesucht. Gattinnen entledigen sich ihren Gatten, Eifersüchtige schaffen Nebenbuhler aus dem Weg und Erbschaften werden mit dem "poudre des succession" erschlichen. Verdächtige landen in der Bastille und Fehlentscheidungen sind an der Tagesordnung. Auch die Familie D'Aubrey, die sich in den höchsten Adelskreisen befindet, bleibt nicht verschont: Drei männliche Mitglieder der Familie sterben durch das Gift. Desgrais, ein Gefreiter der Pariser Polizei, befasst sich gegen die Anweisungen seines Vorgesetzten, mit der Aufklärung des Falles. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf die Leiche eines Alchemisten. Hat er das Gift, das ganz Paris in Angst und Schrecken versetzt, in seinem Laboratorium hergestellt? Und hat die schöne Marie de Brinvillier, geborene D'Aubrey, sich an dem Gift des Alchemisten bedient? Desgrais macht seine Ermittlungen öffentlich, da die Tatsache, dass in der nächsten Nähe des französischen Sonnenkönigs immer selbstloser mit Gift hantiert wird, nicht länger verborgen bleiben kann. Marie wird des Mordes angeklagt und hingerichtet. Doch die Giftmorde gehen weiter.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können