onlinebibliothek sachsen-anhalt. Diagnose Krebs

Seitenbereiche:


Inhalt:

Im Rahmen einer Routineuntersuchung wird die 43 Jahre alte Osnabrückerin Heike Wille zunächst mit der Diagnose einer Zyste am linken Eierstock konfrontiert, der sodann die Schock-diagnose Krebs folgt. Die Ereignisse überschlagen sich. Der Krebs hat bereits so stark gestreut, dass der Primärtumor nicht gefunden werden kann. Bei ihrer Krebserkrankung handelt es sich um die seltene Form des Appendix-CA, ein Blinddarmkrebs. Obwohl Heike die Hölle erlebt, hält sie durch und übersteht auch noch die strapaziösesten Behandlungen, die schließlich mit einer Resektion des gesamten Dickdarms und großen Teilen des Dünndarms enden und sie zu einem Leben als Stomaträgerin verurteilen. Und der nächste Schicksalsschlag lässt nicht lange auf sich warten: Ihr über alles geliebter Mann Horst hat einen Unfall und wird für kurze Zeit zu einem Pflegefall. Doch trotz all dieser schweren Prüfungen gibt Heike sich niemals auf. Mit bewundernswerter Zuversicht und zu-packendem Gottvertrauen macht ihre Krankheitsgeschichte auch anderen Menschen Mut, ihr Leben in die Hand zu nehmen und das Beste aus dem zu machen, was das Schicksal einem gibt.

Autor(en) Information:

Heike Wille ist gelernte Arzthelferin, arbeitete aber die letzten Jahre vor ihrer Krebserkrankung bei einer der führenden Tagespflegeeinrichtungen in Osnabrück. Ihr Motiv, dieses Buch zu verfassen, ist es sowohl von einer Krebserkrankung Betroffenen, als auch anderen Menschen Mut zu machen, die das Leben in eine ausweglos scheinende Situation gebracht hat.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können