onlinebibliothek sachsen-anhalt. Wie eine Fremde für meinen Sohn

Seitenbereiche:


Inhalt:

Diagnose: Autismus Ryan ist kein "normales" Kind. Er hat Probleme mit dem Sprechen und Schlafen, und er scheint nicht in der Lage, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Seine Familie leidet mit ihm, aber sie will sich mit der Diagnose Autismus auch nicht abfinden. In diesem Buch berichtet Ryans Mutter LeeAndra M. Chergey von ihrem jahrelangen Kampf um ihren Sohn. Mit Hilfe verständnisvoller Therapeuten gelingt ihr ein kleines Wunder: Ryan lernt zu sprechen und Gefühle auszudrücken. Und auch seine Familie lernt viel in dieser Zeit. Vor allem, dass es gar nicht so wichtig ist, ob ein Kind "normal" ist. Wichtig ist, dass ein Kind glücklich ist, dass es geliebt und akzeptiert wird, so wie es ist. Ein Buch voller Hoffnung und Mut.

Autor(en) Information:

LeeAndra M. Chergey wurde im Mittleren Westen der USA geboren, wuchs aber in einer idyllischen Gegend südlich von Los Angeles auf. Sie ist seit zwanzig Jahren verheiratet, hat zwei Kinder und einen schwarzen Labrador. Mehr zum Hintergrund dieses Buch unter www.okaysothenisaid.com.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können