onlinebibliothek sachsen-anhalt. Nach Mitternacht

Seitenbereiche:


Inhalt:

Frankfurt, 1936: Die 19-jährige Sanna hat große Pläne - zusammen mit ihrem Freund will sie einen Zigarettenladen aufmachen. Doch Franz wird von einem Konkurrenten, einem SA-Mann, denunziert und verhaftet. Nach seiner Freilassung rächt Franz sich bitter und Sanna muss sich plötzlich entscheiden: für oder gegen ihre große Liebe... Irmgard Keun erzählt in ihrem ersten Exil-Roman, der 1937 erschien, über den Alltag der Menschen in der nationalsozialistischen Diktatur - zwischen Angepasstheit und Widerstand.

Autor(en) Information:

Irmgard Keun wurde 1905 in Berlin geboren. Als ihre Bücher verboten wurden, war sie bereits durch "Gilgi, eine von uns" (1931) und "Das kunstseidene Mädchen" (1932) eine Bestsellerautorin. Keun ging ins Exil, u.a. nach Ostende, lebte und reiste mit Joseph Roth und kehrte 1940 zurück nach Deutschland, wo sie bis 1945 illegal lebte. 1979 erlebte sie ihre späte Wiederentdeckung. Irmgard Keun verstarb 1982 in Köln.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können