onlinebibliothek sachsen-anhalt. Familie ist, wenn man trotzdem liebt

Seitenbereiche:


Inhalt:

Man nennt ihn den Drachen, aber Natalie Kaleta traut sich in seine Höhle. Die junge Galerie-Assistentin sollte eigentlich nur einige Kunstwerke bei Ronan Mitchell abholen. Nun verbringt sie jedoch das Wochenende bei dem für seine Launen bekannten, attraktiven Künstler, da ihr Wagen einen Abhang hinuntergerutscht ist. Tatsächlich ein Glück für beide, denn besonders die Nächte verbringen sie sehr genussvoll ... Aber Natalie träumt von einem Mann, mit dem sie Kinder großziehen kann. Und Ronan zuckt schon bei dem Wort "Familie" zurück. Ob Natalie den Drachen zähmen kann?

Autor(en) Information:

Susan Mallery sprudelt nur so vor Ideen und schreibt Romane im Drei-Monats-Takt. Bislang veröffentlichte sie über einhundert Romances, die regelmäßig Publikum und Kritiker begeistern. Kein Wunder, überzeugen ihre humorvollen Familiengeschichten doch mit großen Gefühlen und außergewöhnlichen Charakteren, die noch lange in der Fantasie der Leser weiterleben. Da ihr Abschluss in Buchhaltung nicht sehr hilfreich für ihre Arbeit als Autorin war, machte sie auch noch ihren Master in Populärliteratur. Susan ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Seattle, wo exzentrische Anwandlungen eines Autors als normal angesehen werden. Sie hat einen Stiefsohn, einen Hund und zwei Katzen.